3D-Erdbau

  3D-Erdbau-Prospektpdf-download

• Massenermittlung

• Prismenmethode REB 22.013

• Automatischer Massenausgleich

• Automatischer Humusabtrag

• 3D-Geländemodell

• Import/Export DA58,45, 49, LandXML

• Böschungskonstruktionen mit Bermen

 

• Import/Export Messpunkte

• Erstellen von Längsschnitten

• Erstellen von Querschnitten

• DA66 Export

• Höhenlinien und Fließpfeile

• DGM aus Laserscan-Kacheln

• Import/Export Messpunkte


für BricsCAD™ und AutoCAD®

 

Ihre Vorteile

Dieses Software-Paket unterstützt Erdbaufirmen und Planer beim Abbilden der Geländesituation im Rechner, mit dem Ziel, die Erdmassen nachweisbar und prüfbar zu ermitteln.

Hierbei können mehrere Geländeaufnahmen oder auch der Ist-Zustand mit den Planungszuständen verglichen werden.
  Massenermittlung 01 gg
 

Berme 04  
Das bedeutet, Sie können das Volumen der Baugrube berechnen, bevor es ausgehoben wurde.

Spielen Sie einfach verschiedene Varianten durch, bis Sie für das Projekt wirtschaftlichste Form gefunden haben.

Auch das Erstellen von Längs- und Querschnitten ist mitdieser Software sehr einfach möglich. Selbstverständlich, auch mit einer Überhöhung.

Als Grundlage für Ihre Geländemodelle können Sie Messpunkte oder auch Daten aus Laserscan-Kacheln verwenden.

Wollen Sie die geplante Situation in eine Geräte-Steuerung übergeben? Auch hieran ist in der Software gedacht; Übergeben Sie Ihre Planung im einfachsten Fall direkt im DWG- oder DXF-Format.
   
Berme 02 g  

 

Module

Das 3D-Erdbaupaket besteht aus den folgenden Modulen:

  • VermessCAD-Grundmodul
  • 3D-Geländemodell
  • DGM-Analyse
  • Geländeschnitt
  • Massenermittlung
     Massenermittlung 04 g
Gelaendehorizont gg

 

Grundmodul  
Das VermessCAD-Grundmodul ist die Basis für alle weiteren Module der Software.

Es übernimmt die komplette Projektsteuerung (Messdaten, Zeichnungen, Texte,...) und sorgt für das reibungslose Zusammenspiel der einzelnen Programmteile.

Böschungsberechnung-neu-gg
Zu den Hauptaufgaben zählen:
  • die Aufbereitung der Vermessungsdaten
  • das Erstellen von Bestandsplänen
  • die Bereitstellung von Digitalisierhilfen
  • die Bereitstellung von Gestaltungsgrundlagen, mit umschaltbaren Maßstäben, Linientypen, Schraffuren, automatischen Beschriftungen und Planrahmen
  • die Verwaltung der tiefbaukonformen Symbole mit komfortablem Blockmanager
  • die automatische Flächeneinteilung und Flächenermittlung
  • die funktionelle Layerverwaltung

 

Weiterhin wird über die Feldbuch-Schnittstelle das Einlesen und Bearbeiten von Geländedaten sowie Messpunkt-Transformationen ermöglicht. Viele gängige Aufnahmegeräte werden unterstützt.

Je nach Qualität der Aufnahme legt das Programm Linienführungen (Gebäudekanten, Leitungen, Böschungsränder, Bruchkanten,...) eigenständig an. Notwendige Messpunkt Konvertierungen und die anschließende Kartierung von 2D- bzw. 3D-Punkten nimmt das Modul selbständig vor.

Die maßstabsgerechte Anpassung der Punktgrößen und die alternativen Anzeigeoptionen der Punktinformationen erleichtern die weitere Bearbeitung. Alle Punkte können zur Absteckung in eine ASCII-Datei oder direkt auf das Messgerät übertragen werden.

Bemassungen g   boeschungsschraffur

Eine automatische Böschungsschraffur und Flächenfüllungen erleichtern und beschleunigen das Anlegen von Bestandsplänen. Planrahmen können in Norm- Größen oder freien Größen, im gewünschten Plotmaßstab erstellt werden.


Über den Planrahmen hinausragende Zeichnungsobjekte werden ausgeblendet. Verschiedene Planstempel, Nordpfeile, Koordinatenkreuze und Beschriftungsoptionen können genutzt werden.

 

3D-Geländemodell
   
Das 3D-Geländemodell ist ein leistungsstarkes Werkzeug zur Verarbeitung sehr großer Datenmengen.

Es wird bei Darstellung von Geländeoberflächen, Erdschichten und Planung von Regenrückhaltebecken, Baugruben, Halden, Bermen Stauseen und Deponien eingesetzt.

Mit Hilfe von Messpunkten (ASCII-Format) und Bruchkanten (auch Bögen) wird ein optimal vermaschtes Dreiecksnetz erstellt. Es stehen verschiedene Berechnungsarten zur Verfügung.

So kann die Vermaschung entweder über Punkte und Bruchkanten erstellt werden oder auch Flächen interpoliert werden.

Die Messpunkte müssen vor der Erstellung des Modells weder umringt, noch in anderer Form verarbeitet werden. Für die Verarbeitung von Millionen Punkten ist das Programm ebenfalls eingerichtet. 
  Baugrube-2D
   
  Baugrube-shade
 

Berme   Die farbliche Gestaltung der berechneten 3DFlächen kann individuell vorgenommen werden. In einer Zeichnung können mehrere 3D-Modelle erzeugt werden. Der Aufbau von Deponien oder mehreren Erdschichten vereinfacht sich dadurch wesentlich.

Die Geländehöhe im 3D-Modell kann an jeder Stelle abgefragt werden. Auf Wunsch rechnet das Programm 2D-Elemente, z.B. geplante Gebäude-Eckpunkte, Schächte oder Bäume in die Geländemodelle ein.

Beim Anlegen von Baugruben oder Erdbecken kann die Böschungsneigung stationsweise vorgegeben werden, um z.B. eine Baugrubenzufahrt zu planen. Die Rampe ist ebenfalls Bestandteil des neuen DGMs.

Die Übernahme von digitalen Geländemodellen aus anderen Projekten lässt das ebenfalls Planungssystem zu.

Der reibungslose Datenaustausch mit anderen Programmen nach REB, XML... ist gewährleistet.       
   
detail2  
 

DGM-Analyse    
Die Hauptfunktionen des DGM-Analyse-Moduls sind:
  • Höhenlinien
  • Beschriftung der Höhenlinien
  • Höhenschichten
  • Neigungen
  • Ausrichtungen
  • Fließpfeile
  Hoehenschichten  
 

Hoehenlinien 01   Höhenlinien und Höhenlinienbeschriftungen
Die Höhenlinien können als Haupt- und als Mittellinien gezeichnet werden. Die Schrittweite der Höhenlinien ist beliebig wählbar.

Höhenschichten
Mit dieser Funktion werden Höhenbereiche eines Geländemodells farbig dargestellt. Dabei können Sie die von bis- Höhen der einzelnen Bereiche selbst festlegen. Entweder weisen Sie den einzelnen Höhenbereichen einzelne Schraffurtypen und Farben zu, oder greifen auf vordefinierte, regelmäßige Farbverläufe wie beispielsweise auf physische Landkarte zu.

Ausrichtungen
Wenn es darum geht, die Ausrichtungen der einzelnen Dreiecksseiten zu analysieren und wie bei den Neigungen darzustellen, verwenden Sie bitte diese Funktion.

Neigungen
Sie möchten in einem Geländemodell Neigungen zu Neigungsklassen zusammenfassen und mit unterschiedlichen Farben darstellen; Dann ist diese Funktion genau das passende Werkzeug.
      
   
Fliessweg-gg  

 

Fließpfeile
Die Fließpfeile werden auf die einzelnen Dreieckschwerpunkte gezeichnet. So erkennen Sie über das gesamte Geländemodell die Fließrichtungen auf einem Blick.

Fließwegverfolgung
Mit dieser Funktion können Sie ein Wassertropfen irgendwo auf dem Geländemodell fallen lassen und sehen, wo es hinläuft.

Legenden
Die jeweiligen Legendenfunktionen runden dieses Modul ab. So bekommen Sie auf Knopfdruck immer die korrekten Legenden.
  Hoehenlinien 04
 

Geländeschnitt    
Beim Geländeschnitt Modul erfolgt das Erstellen von Längs- und Querprofilen aus tachymetrischen Aufnahmen, digitalen Geländemodellen oder wahlweise über Höhenpunkte völlig automatisiert.

Der Schnittverlauf wird entweder über Koordinateneingabe oder aber durch Anklicken der Stützpunkte im CAD festgelegt. Auch Querschnitte werden automatisch eingezeichnet. Im Bereich von Bögen liegen die Stationslinien lotrecht zur Schnittachse ausgerichtet. Das Programm erlaubt auch die Festlegung von nicht lotrechten und asymmetrischen Querschnitten!
  Schnitte Draufsicht


Zur Darstellung der gewünschten Längs- und Querprofile berücksichtigt das Modul die gewählte Voreinstellung. Besonderheit: Jedem Messpunkt oder Linienzug (kreuzende Leitung, Grenze...) kann auch eine erweiterte Darstellung im Schnitt zugeordnet werden. Das bedeutet, wenn der Schnittverlauf eine Wasser-  oder Gasleitung kreuzt, wird diese lagerichtig als geschnittenes Rohr eingezeichnet.

Bäume und andere Einzelobjekte erscheinen ebenfalls als geschnittenes Objekt. Hier kann der Abstand, welcher zur Erkennung der Objekte führt, festgelegt werden. Bei eng aufeinanderfolgenden Texten ist die saubere Freistellung der Beschriftung selbstverständlich. Die Nachbearbeitung bzw.

Ergänzung der Längs- und Querschnitte reduziert sich hierbei fast komplett! Befinden sich im CAD-Plan unterschiedliche Geländemodelle, erlaubt das Programm die Auswahl der jeweils darzustellenden Geländehorizonte. Optional lassen sich alle Geländehorizonte in den Schnitten beschriften. Somit können in kürzester Zeit verschiedenste Schnitt-Varianten erzeugt werden. Pro Schnitt sind derzeit 12 Horizonte möglich.

Gelaendehorizont gg

Zusätzlich ist der Druck der Schnitte in separate Dateien möglich, welche sich automatisch in PDF-Dateien (auch mit Planrahmen) umwandeln lassen. Die Vorlagen der Schnitte und Profile sind frei konfigurierbar.

 

Massenermittlung    
Die Massenermittlung berechnet das Volumen zwischen zwei 3D-Geländemodellen, z.B. Bestand und geplantes Gelände. Die Berechnung der Massen erfolgt nach der Prismenmethode REB.

Die Massendifferenz wird in Kubikmeter angezeigt und in Auf- und Abtragflächen unterteilt.

Optional kann der Abtrag einer definierten Humusschicht berücksichtigt werden.
  Massenermittlung 01 gg


Die einzelnen, miteinander verglichenen, Flächen erhalten Nummern und werden im Berechnungsprotokoll mit Eckpunkten und den dazugehörigen Höhen beschrieben. Durch die Eingabe der Kubikmeterpreise für Auftrag, Abtrag und Humusabtrag wird im Protokoll eine Kostenermittlung mitausgegeben.

Für den Fall, dass die Massenermittlung nicht die vorgegebenen Massen erfüllt, stellt die Software einen Massenausgleich zur Verfügung. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Vergleichsebene in der Vertikalen zu verschieben und so Ihre Auftrags- bzw. Abtragsflächen anzugleichen. Für die graphische Gestaltung des Ergebnisses im Lageplan werden Ihnen verschiedene Möglichkeiten angeboten, um die Erdbewegungen in den auf- bzw. abgetragenen Bereichen zu markieren.

 

Massenausgleich (automatisch)

Hierbei geht es darum einen Ausgleich zwischen Auftrag und Abtrag zu schaffen. Hierbei werden die festgelegten Böschungsneigungen beibehalten. Sie können den Ausgleich schrittweise oder automatisch durchführen lassen. So erhalten Sie das gewünschte Plateau in Windeseile. 

  Massenausgleich-02

 

     Folgende Darstellungsmöglichkeiten für den Lageplan gibt es:
  • Ausgabe der Prismennummern
  • Ausgabe von Auftrag und Abtrag mit '+' und '-'
  • Ausgabe von Auftrag und Abtrag mit Flächenschraffuren
  • Darstellung von Delta-Höhenlinien
    

Massenermittlung 02 g   Massenermittlung 04 g
     
Mit Hilfe unserer Tiefbaulösung ist die Berechnung von Massen komfortabel und schnell gelöst, auch bei unförmigen Baugruben, Steinbrüchen oder Gewässern. Bei der Verwendung im Flussbau lassen sich auf diese Weise sowohl die Uferlinien als auch die jeweiligen Wassertiefen in den Überschwemmungsbereichen komfortabel ermitteln und darstellen. Auch die Mengenermittlung zwischen tausenden Flächen erfolgt sehr schnell und ist vollständig prüfbar.

 

DGM aus Laserscan
   

Unsere Tiefbau-Software ermöglicht die Nutzung und Verarbeitung der Raster - Laserscandaten. Um die CAD - Auslastung so gering wie möglich zu halten, befinden sich die Laserscandaten stets ausgelagert im Projektverzeichnis und werden nicht Teil der DWG. Durch eine erstellte Referenz zur Kachel können die Höheninformationen sekundenschnell aus dem CAD heraus abgefragt werden. Im CAD wird nur die Begrenzung der Kachel gezeichnet. Für die weitere Bearbeitung, z.B. das Generieren eines Geländeschnittes, werden die entsprechenden Informationen ausgewertet und im CAD abgebildet. Die Daten werden nicht ausgedünnt und stehen somit in vollem Umfang zur Verfügung.
  Laserscan 04 g

 

Laserscan 01 g   Die Vorteile dieses Verfahrens sind:
  • Nutzung und Verarbeitung von sehr großen Raster-Laserscandaten
  • keine Punktbegrenzung durch CAD-Systeme
  • kein aufwendiges und teures GIS notwendig
  • keine Hardware-Einschränkungen
  • kein Nachladen oder Ausdünnen von Daten
  • Geländeschnitt und Massenermittlung über mehrere Kilometer
  • Planungen über die gesamte Fläche möglich
  • umfangreiche Visualisierung

 

Oberflächenanalysen, Infrastrukturplanungen und Profile können über mehrere Kilometer abgewickelt werden. Für die visuelle Analyse stehen Ihnen alle Funktionen der DGM-Analyse (z.B. Höhenlinien, Höhenschichten und Neigungspfeile) zur Verfügung. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Open Street Map- Daten (OSM-Daten) für jede Kachel einzublenden.

Als weitere Analyse-Funktion können Hillshade-Oberflächen generiert werden. Dieses Schattierungsmodell gibt dem Anwender einen räumlichen Eindruck der relativen Höhenunterschiede des Geländes. Die graphische Unterstützung des Hillshade und der OSM-Daten helfen dem Anwender den genauen Planungsbereich räumlich einzuordnen. Das System bietet eine ansprechende und leistungsstarke Visualisierung.

 

Online-Demo

In nur 30 Minuten bekommen Sie einen ersten Eindruck über die Leistungsfähigkeit der 3D-Erdbau-Software, ganz bequem vom Sofa aus. 

Nein, wir machen keine Fernsehsendung! Was wir aber machen, sind Live-Präsentationen über das Internet. Sie bekommen einen Zugangscode und schauen auf unseren Monitor und hören dem Präsentator zu. Ihre Fragen können Sie direkt an den Präsentator richten.

Was müssen Sie organisieren?

  • 30 Minuten Zeit
  • Internetanschluss
  • einen Rechner mit Lautsprecher  (oder Telefon mit Lautsprecher)
  • wahlweise eine Tasse Kaffee oder Tee

Melden Sie sich am besten gleich jetzt an. Natürlich kostenlos und unverbindlich!


3D-Erdbau-Onlinedemo

 
 
 
 
 
 
 
  
 
 
Pflichtfeld (*)
 
 

 

    3D-Erdbau-Prospektpdf-download

   MK-Begr2          

  Bricscad-Schulungen2

    Bricscad-videoportal-banner

    Bricscad-Download13

   3D-Maus

 

  Inclina-Banner

  neu-in-V18

Angebot-Monats

Newsletter

Sie möchten keine wichtigen Tipps oder Neuerungen verpassen? Dann melden Sie sich hier an:


Empfange HTML?

Salespoint
Solution-Partner
Developed-for